DAS MODERNE INDIEN IN DEUTSCHEN ARCHIVEN 1706-1989

Von der DFG gefördertes Langfristprogramm

→ login

Mida

Das moderne Indien in deutschen Archiven

1978-1983

Studium "Indische Sprache und Literatur", Staatliche Universität Taschkent

1988

Promotion, MLU Halle, Die Sprachforschungen des Missionars Benjamin Schultze unter besonderer Berücksichtigung der "Grammatica Hindostanica". Historisch-linguistische Untersuchungen (Magna cum laude)

1988-1981

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Allgemeine Geschichte, Akademie der Wissenschaften der DDR, Berlin

1992-1995

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschungsschwerpunkt Moderner Orient, Berlin

1996-2000

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum Moderner Orient, Berlin (ZMO), Leiterin der Projektgruppe: Akteure des Wandels. Konflikt und Synthese orientalischer und okzidentaler Kulturen in Lebensläufen und Gruppenbildern

2001-2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Verbundprojekt: Streitobjekt Bildung im Spannungsverhältnis von Hindus, Muslimen und Christen - nationale und 'kommunalistische' Interessen am Vorabend der Unabhängigkeit Indiens, ZMO/HU Berlin, (DFG Förderung)

2003

wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZMO Berlin; Habilitationsstipendium im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen

2004-2006

freiberufliche Tätigkeit, u.a. Kuratorin der Jahresausstellung 2006 der Franckeschen Stiftungen Halle/Saale "Geliebtes Europa//Ostindische Welt" 300 Jahre interkultureller Dialog im Spiegel der Dänisch-Halleschen Mission

1.6. 2006

wissenschaftlich Mitarbeiterin, ZMO Berlin

2008 -2013

Koordinatorin der Forschungsgruppe Akteure in translokalen Räumen am ZMO Berlin

Seit 2014

Koordinatorin der Forschungsgruppe Lebenswege und Wissen am ZMO Berlin