DAS MODERNE INDIEN IN DEUTSCHEN ARCHIVEN 1706-1989

Von der DFG gefördertes Langfristprogramm

Mida

Das moderne Indien in deutschen Archiven


Berlin, Besuch Indira Gandhi; Stoph, Honecker

ADN-ZB/ 3.7.76
Ber­lin: Ghan­di-Besuch-Fort­set­zung der Gespräche .
Ihren ers­ten Feri­en­tag nutz­ten vie­le Ber­li­ner Kin­der, um den indi­schen Minis­ter­prä­si­den­ten, Frau Indi­ra Gan­dhi (Mit­te), zu begrü­ßen wie hier vor dem Palais Unter den Lin­den, wo am 3.7. die offi­zi­el­len Gesprä­che wie­der auf­ge­nom­men wur­den. Zuge­gen waren Erich Hon­ecker (r.) , Gene­ral­se­kre­tär des ZK der SED, Wil­li Stoph (3.v.r.) und wei­te­re Persönlichkeiten.

Read more»


Aktuelle Veranstaltungen

Berlin – Filmvorführung, Vortrag und Diskussionsabend – 23.10. & 25.11.2022

WORKSHOP - Nodes of Translation: Rethinking Modern Intellectual History between South Asia and Germany (7-9 July 2022)
At: The Centre for Modern Indian Studies (CeMIS), Georg-August-Universität Göttingen

Aktuelle Publikationen

Ole Birk Laursen. 2022. Passports, Citizenship, and the (Im)possibility of Return: The Indian Revolutionary M. P. T. Acharya in German Archives. In: MIDA Archival Reflexicon.

Georg Lilie. 2022. Gewerkschaftliche Beziehungen und Delegationen zwischen der DDR (FDGB) und Indien (AITUC, INTUC, HMS) von 1964 bis 1982. In: MIDA Thematische Ressourcen.

Heike Liebau. 2022. “Undertakings and Instigations”: The Berlin Indian Independence Committee in the Files of the Political Archive of the Federal Foreign Office (1914–1920). In: MIDA Archival Reflexicon.

Josefine Hoffmann. 2022. Rezension von: Julian Faust: Spannungsfelder der Internationalisierung. Deutsche Unternehmen und Außenwirtschaftspolitik in Indien von 1947 bis zum Ende der 1970er Jahre, Baden-Baden: NOMOS 2021. In: sehepunkte 22 (2022), Nr. 4 [15.04.2022], URL: http://www.sehepunkte.de
/2022/04/36261.html