Credits of the Images


The fol­low­ing images from exter­nal sources are used on the web­site:

Image: Descrip­tion: Source:
“Grun­dRiss und Prospect der Königlichen Dänis­chen auf der Küste Choro­man­del in Ost-Indi­en bele­gene Ves­tung und Stadt Dans­burg u. Tranke­bar” Halle, Franck­esche Stiftun­gen: BFSt: S/Kt 0256
EU 27840, Din­gal Singh, Kriegs­ge­fan­gener im Ersten Weltkrieg im “Halb­mond­lager” Wüns­dorf, Staatliche Museen zu Berlin, Muse­um Europäis­ch­er Kul­turen, Samm­lung Otto Stiehl
Mit der Hapag nach Indi­en, 1913? HL-Ref. 834. Hapag-Lloyd AG, Ham­burg
Eine Gruppe Fre­unde auf Khwa­ja Abdul Hamieds  Hochzeit mit Luba, Berlin 1928 Dank gilt dem Zen­trum Mod­ern­er Ori­ent in Berlin für die fre­undliche Genehmi­gung zur Ver­wen­dung der im Nach­lass von Pro­fes­sor Krüger befind­lichen Fotografien. Diese Fotos wur­den eben­falls veröf­fentlicht in: K. A. Hamied: an auto­bi­og­ra­phy; a life to remem­ber. Author, Khwa­ja Abdul Hamied. Pub­lish­er, Lal­vani Pub. House, 1972. (Page 74).
Der erste vom deutschen Unternehmen Gute­hoff­nung­shütte (Sterkrade) erbaute Hochofen im indis­chen Stahlw­erk Rourkela, 1959. LVR-Inud­striemu­se­um, 04/911, Fotograf: unbekan­nt
144323 – pic­ture of the cov­er page of a pub­li­ca­tion by the INDO-GDR Friend­ship Soci­ety, Cal­cut­ta which shows a stat­ue of Karl Marx and Frei­drich Engels donat­ed by the Soci­ety to the city of Cal­cut­ta, 1982. The stat­ue was donat­ed to the soci­ety by the Ger­man Demo­c­ra­t­ic Repub­lic to the soci­ety. INDO-GDR Friend­ship Soci­ety, Cal­cut­ta
DC4223 – Karl Marx and Friedrich Engels stat­ue sit­u­at­ed at the out­skirts of the Suren­dranath Park (Cur­zon Park), Cal­cut­ta. Anan­di­ta Baj­pai, Feb­ru­ary, 2018.
Tage­buch des Leut­nant Carl de Roques vom 16. (15.) hann. Inf. Rgt. über den Trans­port han­nover­sch­er Trup­pen nach Indi­en und ihren dor­ti­gen Kriegs-Ein­satz, 1782 Febr. — 1784 Juni.

NLA Han­nover Kleine Erwer­bun­gen A 48 Nr 1, S. 26–27.

Das Archivgut ist Eigen­tum des Nieder­säch­sis­chen Lan­desarchivs. Ohne vorherige schriftliche Zus­tim­mung des Nieder­säch­sis­chen Lan­desarchivs darf diese Abbil­dung nicht gespe­ichert, repro­duziert, archiviert, dupliziert, kopiert, verän­dert oder auf andere Weise genutzt wer­den.

Zen­tral­bild Gahlbeck 7.2.1966 “Tage der Fre­und­schaft DDR-Indi­en” in Annaberg “Indi­en gestern und heute” — unter diesem Mot­to zeigt die Deutsch-Südostasi­atis­che Gesellschaft in der DDR in der erzge­bir­gis­chen Kreis­stadt Annaberg zur Zeit eine Ausstel­lung über Geschichte, Kul­tur, Wirtschaft und All­t­ag dieses Staates. Prof. Schu­bert, Direk­tor des ostasi­atis­chen Insti­tutes der Karl-Marx-Uni­ver­sität Leipzig (rechts) mit Gopalan Nair aus Indi­en (links) und dem Mitar­beit­er der Deutsch-Südostasi­atis­chen Gesellschaft Han­no Röder in der Ausstel­lung. Gopalan Nair ist Inge­nieur für Poly­grafie, er hat in Leipzig studiert und erwirbt sich jet­zt in ein­er ein­jähri­gen Tätigkeit in den Poly­grafis­chen Werk­stät­ten in Leipzig prak­tis­che Erfahrun­gen auf seinem Fachge­bi­et. This image was pro­vid­ed to Wiki­me­dia Com­mons by the Ger­man Fed­er­al Archive (Deutsches Bun­de­sarchiv) as part of a coop­er­a­tion project. The Ger­man Fed­er­al Archive guar­an­tees an authen­tic rep­re­sen­ta­tion only using the orig­i­nals (neg­a­tive and/or pos­i­tive), resp. the dig­i­tal­iza­tion of the orig­i­nals as pro­vid­ed by the Dig­i­tal Image Archive

Por­trait of Diet­rich Bran­dis (March 31, 1824 — May 29, 1907)

For­est Research Insti­tute, Dehra Dun, Pub­lic Domain.