Buchvorstellung “A Great War in South India. German Accounts of the Anglo-Mysore Wars, 1766–1799” von Ravi Ahuja und Martin Christof-Füchsle (Hg.)


Einladung zur Buchvorstellung

Ravi Ahu­ja and Mar­tin Christof-Füch­sle (eds.) (2019). A Great War in South India. Ger­man Accounts of the Anglo-Mysore Wars, 1766–1799. Berlin / Boston: De Gruyter Oldenbourg.

Don­ner­stag, 12.12.2019
18 Uhr c.t.
Kul­tur­wis­senschaftlich­es Zen­trum (Hein­rich-Dük­er-Weg 14, 37073 Göttingen),
Raum: 0.602 im KWZ

Down­load der Ein­ladung als PDF.

Buchvorstellung

Ravi Ahu­ja und
Mar­tin Christof-Füch­sle (Hg.): A

Great War in South India.
Ger­man Accounts of the Anglo-Mysore Wars, 1766–1799

Südin­di­en erlebte im 18. Jahrhun­dert sechs Dekaden fast unun­ter­broch­en­er Kriegshand­lun­gen. Aber verdichteten sich die zahlre­ichen mil­itärischen Kon­flik­te zwis­chen indis­chen und europäis­chen Mächt­en tat­säch­lich zu einem – nach zeit­genös­sis­chen Maßstäben – „Großen Krieg“? War dies ein Krieg, der die Grund­la­gen des gesellschaftlichen Lebens erschüt­terte? Der vor­liegende Band stellt ein bish­er kaum berück­sichtigtes, wiewohl umfan­gre­ich­es Kor­pus deutsch­er Quellen vor, die neue Per­spek­tiv­en auf diese Fra­gen eröff­nen. Ver­fasst wurde es von pietis­tis­chen Mis­sion­aren, die sich in inten­sivem Aus­tausch mit der südindis­chen Gesellschaft befan­den, sowie von Offizieren, die in den Kriegen der englis­chen East India Com­pa­ny mit dem südindis­chen Fürsten­staat Mysore Han­nover­sche Trup­pen kommandierten.

Die nun vor­liegende Forschungsedi­tion bietet eine umfang-reiche Auswahl deutsch­er Quellen, die Tage­buchein­träge, offizielle und pri­vate Briefe, mil­itärische Mem­o­ran­da und Mis­sion­ars­berichte mit ein­schließt. Die Doku­mente­nauswahl wird durch Ein­führun­gen und Forschungsar­tikel in englis­ch­er Sprache ergänzt, die das Poten­tial der Mate­ri­alien für eine neue Sozial- und Kul­turgeschichte des Krieges im früh­neu-zeitlichen Südasien erschließen.

Die Pub­lika­tion wurde möglich im Rah­men des DFG-geförderten Langfristvorhabens „Das Mod­erne Indi­en in deutschen Archiven“.

Autor/innen: Ravi Ahu­ja, Mar­tin Christof-Füch­sle, Karl Müller-Bahlke, Diet­mar Rother­mund, Naima Tiné, Chen Tzoref-Ashke­nazi, Kaveh Yazdani.

Ein­führung: Prof. Dr. Mar­i­an Füs­sel, Sem­i­nar für Mit­tlere und Neuere Geschichte

Buchvorstel­lung: Prof. Dr. Ravi Ahu­ja und Dr. Mar­tin Christof-Füchsle